Schuhe für Marokko

Falls Ihr einmal Eure Ferien in Marokko verbringt, nehmt doch bitte Eure Schuhe, die Ihr nicht mehr braucht mit und verschenkt sie hier. Wir werden immer wieder darauf angesprochen, ob wir nicht alte Schuhe hätten, die wir nicht mehr brauchen. Sie zeigen dann auf ihre nackten Füsse oder kaputten Badeschlarppen.  Oder auch Schreibsachen für die Kinder. Wir sind froh, haben wir immer noch Sachen dabei auf die wir verzichten können. Die dankbaren Gesichter werdet Ihr nicht mehr vergessen.

Oliver hat schon seit Frankreich einige Küchensachen, die gewichtsmässig einfach nicht in unsere Küche passen auf die Abschussliste gesetzt. Er wollte sie schon oft einfach in den nächsten Container werfen, aber Moni meinte immer, irgendjemand hat mal noch Freude daran.

Als wir an einem Slumviertel vorbei fahren ruft sie, halt an, sofort. Alle sehen sie fragend an,

doch sie packt wortlos den schon lange bereitstehenden Sack und marschiert los.

Typisch Moni, sie will es ja nicht einfach hinstellen, vielleicht wollen sie es ja gar nicht. Also marschiert sie zur ersten Hütte wo gerade eine Frau die Geissen füttert.

Auch ohne Worte verstehen sich die Beiden.

Die Frau bedankt sich mit Tränen in den Augen und Moni ist froh, dass sie sich geweigert hat die dummen Glasschüsseln einfach zu entsorgen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Gotti (Mittwoch, 17 Januar 2018 20:52)

    Wie schön, wenn ein nutzloses Stück Geschirr nochmals eine neue Aufgabe findet.....

  • #2

    Gotti (Mittwoch, 17 Januar 2018 20:53)

    huch ..... warum ist mein Kommentar jetzt gleich zweimal erschienen ?????

  • #3

    Marianne (Donnerstag, 01 Februar 2018 13:13)

    Monika, das hast du gut gemacht. Die vermeintlich alten Sachen aufbewahrt und deine Augen offen gehalten hast. Die Glasschüsseln sind bestimmt ein toller Ersatz für ein wirklich altes ausgedientes Blechgeschirr :-)