Pamplona, San Sebastian

Am Donnerstag, 22. März 2018 fahren wir nach Pamplona. Wir finden gleich in der Nähe des Plaza de Toros einen Parkplatz wo wir auch sehr gut Übernachten könnten.

Heute scheint wieder mal die Sonne und es macht echt Spass jetzt dieses Städtchen zu erkunden. Monika möchte unbedingt wissen, wie es dort aussieht. Und wo der Kick liegt, wenn man vor wilden Stieren davonrennt.

Wenn Du so am Plaza de Toros stehst, und Dir das bildlich vorstellst, wie da die Stiere rausrennen, und dann durch die kleinen Seitengässchen, läuft es einem eiskalt den Rücken hinunter.

Die Gassen in der Altstadt sind wirklich extrem eng und wenn dann noch die Sicherheits-Abschrankungen montiert sind, wird’s dann noch enger. Was geht nur in den Köpfen dieser Menschen vor. Der Kick ist wichtiger als das eigene Leben.

 

 

Da kommen auf einmal ein paar Stiere um die Ecke gerannt und nun weiss auch Moni wie sich das anfühlt. Schnell hechtet sie hinter den Hauseingang. (Lügenpresse)

Also wir tun jetzt definitiv auch was für unseren Kick. Es ist so schön warm, die Sonne erwärmt uns, und die Atmosphäre ist herrlich. So setzen wir uns ins Gartenrestaurant des bekannten Café Iruna und geniessen Café und Kuchen mit Rundsicht über den Plaza del Castillo.

Die Kathedrale ist leider geschlossen. Es hat fast keine Touristen, und so spazieren wir durch die ganze Altstadt, und geniessen es einfach. Auch ohne Adrenalin-Kick.

Am nächsten Morgen fahren wir durch die schöne Berglandschaft Richtung

San Sebastiàn und kommen gegen Abend an. Wir finden auch gleich einen super Parkplatz, wo wir auch wieder über Nacht bleiben können.

Es ist immer beruhigend, wenn man weiss, dass man nachher nicht noch weitersuchen muss. Das ist wieder so eine Stadt, wo man gerne ein paar Tage verbringen möchte. Einfach gute Stimmung. Oder ist es, weil die Sonne scheint? Egal, wir geniessen es.

Von hier aus ist es nur noch ein Katzensprung bis nach Frankreich, also fahren wir Richtung Grenze, und halten auf einem Hügel mit super Aussicht auf’s Meer. Da wir noch Daten haben, müssen wir diese noch gebrauchen um unseren Blog auf den neusten Stand zu bringen und sollten dann noch Daten übrigbleiben, gibt es einen kuschligen Fernsehabend.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0